Eine Idee wächst zusammen: Gründung eines Dachverbands für studentische Initiativen für Energiewirtschaft und Nachhaltigkeit

Am 26. Mai 2018 war es soweit. In einem Seminarraum der Universität Duisburg trafen sich dreizehn Gleichgesinnte, um gemeinsam einen neuen Bundesverband zu gründen. „Junge Energie“ wurde das Vorhaben getauft, was zukünftig zu einer überregionalen und inter-universitären Austauschplattform für studentische Initiativen zusammenwachsen soll.

Die Idee einer engeren Kooperation zwischen studentischen Vereinigungen verschiedener Universitäten entsteht schon deutlich früher. Auf dem Essener Energieforum, welches ein jährlicher Treffpunkt für den Nachwuchs der Energiewirtschaft ist, treffen sich seit mehreren Jahren die Vertreter des Essener Energieclubs und dessen Partnervereine YES Consulting und der Akademische Energieverein Leipzig. 2017 fällt die Entscheidung, das Vorhaben einer gemeinsamen Organisation zu forcieren.

Viele Web-Konferenzen und Telefonate später waren vier weitere Vereine aus Karlsruhe, Aachen und Duisburg von der Idee überzeugt. Die Gründungssatzung wurde skizziert und die Idee des Bundesverbands Junge Energie (BJE) in die Tat umgesetzt.

Diese Vereine haben den Startschuss für mehr studentische Vernetzung gegeben:

Akademischer Energieverein Leipzig e.V. Leipzig https://www.energieverein-leipzig.de/
Energie Forum Aachen e.V. Aachen http://www.efaachen.de/
energybirds e.V. Aachen https://www.energybirds.org/
Essener Energie Club e.V. Essen https://essenerenergieforum.de/
kine e.V. Karlsruhe https://www.kine-ev.de/
ReCon e.V. Duisburg http://www.recon-ev.de/
YES Consulting e.V. Dezentral in DE http://yesconsult.de/