Wahl des neuen Vorstands

Nachdem der vorangegangene Vorstand, bestehend aus Katharina Hartz, Johanna Geuppert und Aiko Schinke-Nendza, ein Jahr lang fantastische Arbeit geleistet hat, den BJE nach außen zu präsentieren und die Bande nach innen zu verstärken, sind die drei von ihrem Ehrenamt entlastet. Nun übernehmen wir! „Wir“, das sind Simon Steffl von kine, Jonas Henke vom Energie Forum Aachen und Mona Münzel vom Essener Energie Club. Örtlich sind wir somit einmal quer über Westdeutschland verteilt. Nicht nur das bringt Varianz, sondern auch unsere fachliche Ausrichtung. So studierte Simon Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeitsmanagement und promoviert nun im Bereich Circular economy. Jonas wiederum wird im Sommersemester mit seinem Bachelor Studium im Bereich Elektrische Energietechnik fertig und Mona schließt bald ihren Master in Umwelttechnik und Ressourcenmanagement ab.

So viel zu uns. Aber warum engagieren wir uns innerhalb des BJE? Was sind unsere Ziele? Primär ist es uns wichtig, ein gutes Netzwerk zu pflegen und weiter aufzubauen – und das in verschiedenste Richtungen. Wir setzen unser Augenmerk hierbei auf die Kooperation zwischen den Mitgliedsvereinen und möchten hier den Austausch intensivieren und für alle effizient und sinnig gestalten. Der BJE ermöglicht es somit jungen und motivierten Vereinen, die sich auf verschiedenste Weisen im Bereich der Energiewende engagieren, miteinander in Kontakt zu treten und voneinander zu lernen. Des Weiteren liegt unser Fokus auch auf den internationalen Kontakten. Eingeläutet durch den vorherigen Vorstand stehen wir mit EYEN in Kontakt. Dieses verstärkte europäische Netzwerken soll dem Austausch über Herausforderungen, die über Ländergrenzen hinausgehen, wie den Klimawandel und die Energiewende, den Weg bereiten.

Auf ein produktives und austauschintensives nächstes Vorstandsjahr!